Mais aktuell: USDA

Chicago-Mais (c) proplanta 13.10.2019

USDA sorgt für Preisdruck bei Chicago-Mais »


Washington/Chicago - Die Futures auf Mais an der Terminbörse in Chicago haben als Reaktion auf den am vergangenen Donnerstag (10.10.) veröffentlichten Bericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zum internationalen Getreidemarkt stark geschwankt.  weiter »
Maispreis 153,00 EUR/t (c) proplanta 29.11.2017

Mais-Fronttermin gibt auf 153,00 EUR/t nach - USDA rechnet 2018 mit höherem Maisanbau in den USA, verbesserte Saatbedingen in Argentinien »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der internationale Maismarkt tendierte deutlich schwächer, bedingt durch höhere Aussaatprognosen des USDA zur US-Maisernte 2018, gefallene Terminkurse für Rohöl und Ethanol sowie besserer Aussaatbedingungen für Mais in Argentinien. Das aufziehende Wetterphänomen La Niña im Südostpazifik sorgt für Unsicherheit am Maismarkt. Am Schwarzmeer kam die Maisernte etwas besser voran.  weiter »
USDA Prognose (c) proplanta 13.09.2017

USDA mit bärischen Prognosen für Sojabohnen und Mais »


Washington/Chicago - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Voraussagen für die Sojabohnenproduktion 2017/18 und für die Endbestände an Mais im eigenen Land angehoben.  weiter »
USDA-Bericht (c) proplanta 13.11.2016

Deutlich weniger Mais in Frankreich »


Washington - Die Marktakteure an den Warenterminbörsen in Chicago reagierten auf die neuen USDA-Daten bei den einzelnen Agrarprodukten uneinheitlich.  weiter »
Maisangebot (c) proplanta 11.11.2016

USDA erwartet noch mehr Mais »


Washington - Das globale Maisangebot dürfte 2016/17 noch umfangreicher ausfallen als bislang erwartet. So korrigierte das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) gestern seine Prognose zur Maisernte für die laufende Vermarktungssaison um 4,8 Mio. t auf 1,030 Mrd. t nach oben; das wären 70,6 Mio. t mehr als im Vorjahr.  weiter »
Futtergetreide (c) proplanta 13.01.2016

Kassamarkt: Futtergetreide im Sog von Soja und Mais? »


Stuttgart/Paris/Chicago - Noch ist unklar, ob die etwas festere Preistendenz bei Mais und Sojabohnen auch Futtergetreide mit nach oben zieht.  weiter »
Körnermaisernte (c) proplanta 13.10.2014

Globale Spitzenernte für Mais erwartet »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) geht jetzt auch beim Mais von einer globalen Rekordernte im laufenden Wirtschaftsjahr aus.  weiter »
Getreidemarkt (c) proplanta 19.05.2013

Rekordernten an Mais und Weizen erwartet »


Washington / Paris - Die sich im globalen Maßstab abzeichnenden Rekordernten an Mais und Weizen dürften die Versorgungslage auf diesen Märkten im Wirtschaftsjahr 2013/14 deutlich entspannen und in der Folge zu Preisdruck führen.  weiter »
USDA-Ernteprognose 2013 (c) proplanta 12.05.2013

USDA rechnet mit globalem Rekordaufkommen an Mais und Weizen »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat in seiner ersten Prognose zur Entwicklung des weltweiten Getreidemarktes im Wirtschaftsjahr 2013/14 Rekordernten von Mais und Weizen vorhergesagt.  weiter »
Maismarkt 2013 (c) proplanta 21.04.2013

Entspannung auf dem internationalen Maismarkt erwartet »


Washington / Chicago - Am internationalen Maismarkt mehren sich die Zeichen für eine Entspannung in der Versorgungsbilanz.  weiter »
Mais (c) proplanta 20.01.2013

USDA rechnet mit knapper Versorgungslage bei Mais »


Chicago / Paris - Mäster und Biogasanlagenbetreiber in der Europäischen Union müssen zumindest noch bis zum Sommer dieses Jahres mit festen und gleichzeitig stark schwankenden Maispreisen rechnen.  weiter »
Sojabohnenernte 2012 flariv - fotolia.com 11.11.2012

USDA setzt Schätzung der US-Sojabohnenernte deutlich herauf »


Washington/Chicago - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat die Schätzung zur diesjährigen landeseigenen Sojabohnenernte deutlich nach oben korrigiert.  weiter »
Dezember-Mais (c) proplanta 14.10.2012

USDA revidiert Schätzung zur Maisernte nur leicht »


Washington/Chicago - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat die Schätzung zur diesjährigen landeseigenen Maisernte nur noch wenig revidiert. Gegenüber September setzten die Washingtoner Fachleute ihre entsprechende Produktionserwartung in dem am Donnerstag veröffentlichten Bericht nochmal nach unten, und zwar um 550 000 t auf 271,9 Mio. t; das wären 42,0 Mio. t oder 13,4 % weniger als 2011.  weiter »
Maispreise (c) proplanta 12.08.2012

Dezember-Mais in den USA markiert neues Rekordhoch »


Washington/Chicago - In den dürregeplagten Vereinigten Staaten haben die Maispreise für Ware im Dezember zum Wochenausklang ein neues Rekordhoch markiert.  weiter »
Maisernte 2012 (c) proplanta 15.07.2012

USDA rechnet weltweit mit weniger Mais und Weizen »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognosen zum weltweiten Aufkommen von Mais und Weizen 2012/13 am Donnerstag gegenüber dem Vormonatsbericht nach unten korrigiert.  weiter »
Weizenpreis-Entwicklung Weizen-Chart (c) proplanta 17.06.2012

USDA-Bericht bringt Getreidepreise unter Druck »


Washington/Paris - Die internationalen Warenterminbörsen haben auf die jüngsten Prognosen des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums zum globalen Getreidemarkt unter dem Strich mit weiteren Abschlägen reagiert. Dies galt insbesondere für Mais.  weiter »
Maismarkt 2012/13  (c) proplanta 25.03.2012

Entspannung am Maismarkt 2012/13 erwartet »


Chicago/Washington - Die Nutztierhalter in den USA und weltweit können auf eine Verbilligung des Futtergetreides im Wirtschaftsjahr 2012/13 hoffen.  weiter »
Weizenpreisentwicklung an der Matif  Weizenpreisentwicklung an der Matif (c) proplanta 27.02.2012

Getreidemärkte: IGC- und USDA-Prognose drücken Weizen und Mais »


Wien - Die letzten Donnerstag veröffentlichte Februar-Ausgabe des Grain Market Reports des Internationalen Getreiderates IGC und die vom US-Landwirtschaftsministerium veröffentlichte Schätzung der Anbauflächen in den USA zur Ernte 2012 bestärkten die zuletzt mit den Bullen um den Einfluss auf die Stimmung ringenden Bären an den internationalen Warenterminbörsen für Weizen und Mais.  weiter »
Maisernte 15.08.2011

USDA überrascht mit niedriger Mais-Ernteschätzung »


Bonn - Die Angebotslücke am Welt-Maismarkt fällt größer aus als bislang erwartet.  weiter »
Maiskörner 14.08.2011

Soja- und Maisernte 2011 in den USA deutlich niedriger geschätzt »


Chicago/Paris - In den Vereinigten Staaten werden die Landwirte in diesem Jahr voraussichtlich erheblich weniger Sojabohnen und Mais ernten als bisher erwartet worden war.  weiter »
Getreidepreise (c) proplanta 12.08.2011

Positiver USDA-Bericht lässt Terminmarktnotierungen steigen »


Stuttgart - Der gestern Mittag veröffentlichte August-Bericht des USDA hat dem Markt positive Impulse vermittelt.  weiter »
Agrarmarkt-Telegramm 10.11.2010

Niedrigere Mais- und Weizenernte in den USA - Preisexplosion bei Raps »


Stuttgart/Hannover/Paris/Chicago - USDA-Prognosen mit erwarteten Überraschungen – Ölsaatenkomplex mit ordentlichem Preisanstieg – Maispreise klettern nach oben – hohe Getreideexporte aus den USA und der EU-27 – schwächerer Euro – höherer Rohölpreis bei 85 US-Dollar  weiter »
Maisernte 17.09.2010

Weltweite Maisernte auf 826 Mio. t abgesenkt »


Stuttgart - Die Schätzung zur globalen Maisernte wurde im September nochmals um über 5 Mio. t auf 826 Mio. t zurückgenommen.  weiter »
Junge Maispflanzen 03.09.2010

Körnermais: Weltweites Wachstum trotz Rückgang in Europa »


Bonn - Mais erlangt weltweit immer mehr Bedeutung.  weiter »
Maismarkt 05.07.2010

Maismarkt: Weltweit steigen Angebot und Nachfrage »


Bonn - Weltweit wird für die Maissaison 2010/11 mit einem größeren Angebot, aber auch mit einer verstärkten Nachfrage gerechnet.  weiter »
Agrarmarkt-Telegramm 14.04.2010

Weltweit mehr Mais, weniger Weizen - leichte Preiserholung für Getreide und Ölsaaten »


Stuttgart/Paris/Chicago - Schlagzeilen: – Weizenanbau wird wegen hoher Lagerbestände und geringer Preise weltweit eingeschränkt – Auswinterungsschäden in Osteuropa – Trend zu mehr Mais – USDA-Aprilprognose: leichte Zunahme der Futtergetreide- und Ölsaatenvorräte, leichte Abnahme der Weizenvorräte und starker Rückgang der Bestände bei pflanzlichen Ölen – EU-27: Mehr Weizen und Raps angebaut, weniger Gerste und Roggen – Rohölpreise erreichen neue Jahreshöchstwerte – Trockenheit in Südostasien – Gerüchte um höhere Soja- und Maisimporte Chinas  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.