Mais aktuell: Weizenanbau

Bodennutzung 2021 29.07.2021

Weniger Getreide und mehr Winterraps auf Thüringens Feldern »


Erfurt - Die Thüringer Landwirte bestellten nach dem vorläufigen Ergebnis der Bodennutzungshaupterhebung im Jahr 2021 auf 58 Prozent der 604.400 Hektar umfassenden Ackerfläche Getreide.  weiter »
Weizenanbau Bayern 29.07.2021

Mehr Weizen auf bayerischen Ackerflächen »


Fürth - Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik werden in Bayern nach den vorläufigen Ergebnissen der Bodennutzungshaupterhebung 2021 rund 3.111.400 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche bzw. 2.035.400 Hektar Ackerland bewirtschaftet.  weiter »
Weizenareal 03.04.2016

Farmer bauen wahrscheinlich mehr Mais und weniger Weizen an »


Washington - Die Landwirte in den Vereinigten Staaten werden zur Ernte 2016 voraussichtlich spürbar mehr Mais und weniger Weizen anbauen als im vergangenen Jahr. Außerdem dürfte die Anbaufläche von Sojabohnen geringfügig eingeschränkt werden.  weiter »
Weizenanbau Baden-Württemberg 2015 21.07.2015

Baden-Württemberg: Weizen und Mais bleiben wichtigste Feldfrüchte »


Stuttgart - Nach den Ergebnissen der diesjährigen Bodennutzungshaupterhebung haben die Landwirte im Land mit Veränderungen im Anbau auf die Vorgaben der europäischen Agrarreform reagiert. Zwar sind Weizen und Mais nach wie vor die beiden wichtigsten Feldfrüchte, doch wurden nach Feststellungen des Statistischen Landesamts einige »Nischenfrüchte« deutlich ausgeweitet.  weiter »
Weizenanbau Rapsanbau Getreideanbau 19.07.2015

Österreich: Deutlich weniger Mais und Roggen sowie Raps angebaut »


Wien - Die Landwirte in Österreich haben zur diesjährigen Ernte deutlich weniger Weichweizen, Roggen, Mais und Raps angebaut, jedoch überraschend viel Hartweizen ausgesät.  weiter »
Maisanbau 23.07.2011

Weizen und Mais werden in Baden-Württemberg am häufigsten angebaut »


Stuttgart - Nachdem in den letzten Jahren teilweise deutliche Anbauverschiebungen zwischen den wichtigsten Feldfrüchten festzustellen waren, scheinen die Landwirte in diesem Jahr mehr auf Kontinuität zu setzen.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.