Mais aktuell

Agrarmarkt-Telegramm
21.04.2010

Trend geht weiter: Mehr Mais, weniger Weizen, deutlich mehr Ölsaaten - Preise für Getreide und Ölsaaten weiter gefestigt - neue Ernte im Visier

Stuttgart/Hannover/Chicago - Schlagzeilen: – Im Mittleren Westens der USA gute Witterungsbedingungen für die Maisaussaat – Starke Zuwächse von 15 % beim Anbau von Baumwolle in den USA erwartet – Megakontrakt über 500.000 t Braugerste nach China – China und Südkorea kaufen Weizen in Kasachstan – Australische Weizenvorräte laut ABARE im März gesunken – FAS prognostiziert in Argentinien Anbaurückgang der Ölsaatenerzeugung 2010/11 – Venezuelas Getreideproduktion von schwerer Dürre betroffen – In der Ukraine müssen 430.000 ha Rapsfläche neu gesät werden – Ukraine: Getreidevorräte um 61 % niedriger als im Vorjahr – Russland: Um fast 700.000 ha kleinere Getreideaussaat, Ölsaatenproduktion soll um 8 % wachsen – WTI-Ölpreis leicht auf 83 US-$ je Fass gesunken, Preis aber immer noch hoch – Deutschland: Raps nahezu ausverkauft, Gerste jetzt gesucht, Weizenpreis stabilisiert, noch keine Impulse für Braugerste – Bodentrockenheit im Norden und Osten Deutschlands  weiter »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.