Mais aktuell

Rapspreis Entwicklung 2019
(c) proplanta
27.12.2018

Raps-Fronttermin fällt auf 362,50 EUR/t - Ukraine dreht Rapsproduktion erneut hoch - Kein relevanter Verkaufstermin vor dem Frühjahr - Blick auf 2019

Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am EU-Rapsmarkt blieb weiterhin ernüchternd, denn die Preisentwicklung wurde von fallenden Soja- und Palmölpreisen sowie abstürzenden Rohölpreisen überschattet. Die Ukraine fährt den Rapsanbau erneut hoch. Die EU-28 verliert beim Rapsumfang deutlich an Boden, die Erzeuger sind verärgert durch die Vorlagen aus Brüssel.  weiter »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.